Pressroste

Pressroste

Der Pressrost – die Nummer eins unter den Gitterrosten – ist vielseitig einsetzbar und eignet sich deshalb sowohl für den Architektur- und Privatbereich als auch für Projekte in der Industrie. Parallel angeordnete Flachprofile werden zusammen eingepresst. Die Randeinfassung hält den ganzen Gitterrost wie ein Bilderrahmen zusammen. Eine Vielzahl an Höhen und Maschen bietet unzählige Anwendungsgebiete. Zum Beispiel: als Abdeckung für Bühnen, Laufstege, Podeste, Lichtschächte, Tritte und viele mehr. Diese freitragende, plattenförmige Konstruktion wird dank Veredelung mit unterschiedlichen Werkstoffen und Oberflächenbehandlungen zum Alleskönner. Trotz des geringen Eigengewichts weist der Pressrost eine hohe Tragfähigkeit auf. Diese ergibt sich aus dem optimalen Zusammenspiel von Trag - und Querstäben sowie mit seiner Einfassung.

Ob aus Stahl, Edelstahl oder Aluminium: Der Pressrost  kann Ihrem Bedürfnis entsprechend gefertigt werden. Je nach Maschenweite besitzt der Pressrost einen sehr hohen freien Querschnitt, was bei Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) ideal ist. Muss der freie Querschnitt reduziert werden, kann ein Streckmetall auf den Rost montiert werden. Die Oberfläche kann feuerverzinkt oder in einer RAL- beziehungsweise in einer NCS-Farbe pulverbeschichtet werden. Pressroste aus Aluminium können mit einer Eloxal-Beschichtung versehen werden, die tiefere Schichten vor Korrosion schützt.

Der Anwendung des Pressrostes sind keine Grenzen gesetzt, ob als Fassadenverkleidung oder als begehbare Unterlage bis hin zur befahrbaren Abdeckung, der Pressrost ist aus der Baubranche kaum wegzudenken und für die Schwerindustrie unverzichtbar.

 

 

Pressrost 33x33
Stahl feuerverzinkt
Flachrandeinfassung

Referenzen Pressroste