Dampfschiff Rigi

Begehbarer Gitterroststeg für Museumsbesucher

Das DS Rigi das älteste erhaltene motorisierte Verkehrsmittel der Schweiz. Seine Aufgabe bestand insbesondere im Gütertransport zwischen Luzern und Flüelen. Das DS Rigi diente ebenfalls dem Schweizer Tourismus, denn im Jahr 1863 beförderte es die Gäste anlässlich der ersten geführten Reise von Thomas Cook, britischer Tourismus-Pionier, durch die Schweizer Alpen.

Heute ist das DS Rigi (Dampfschiff) im Ruhestand und man kann es im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern besichtigen - Interessierten ist es gestattet an Bord zu gehen. Um dieses Projekt zu realisieren benötigte man einen begehbaren Steg für die Museumsbesucher.

Man entschied sich für einen Gitterroststeg aus feuerverzinkten Pressrosten. Die Maschenweite wurde mit 33 x 11 mm extra klein gehalten, damit der Steg auch mit Absatzschuhen begehbar ist. Befestigt sind die Gitterroste mit Halteklemmen. Das Besondere bei der Herstellung des Gitterroststeges ist die zusammenlaufende Form der Pressroste.

SPRICH übernahm das Ausmass vor Ort im Schiff, die Planerstellung, die Produktion sowie Lieferung der Produkte.

Technische Daten
Material: Pressrost, Stahl feuerverzinkt
Tragstab: 30/2 mm
Maschenweite: 33 x 11 mm
Grössen: divers, mit Auschnitte


Ort
Kontaktperson
Alle Ansprechpartner