Laubengänge

Pressroste und Treppenstufen ermöglichen den Zugang

An den Aussenseiten eines Firmengebäude wurden Laubengänge benötigt. Traditionell bezeichnet der Begriff Laubengang einen offenen Bogengang an Gebäuden. Diese wurden mit übergrossen Pressrosten und Treppenstufen ausgestattet.

Dieses Projekt erfolgte in fünf Etappen. Damit die beschatteten Laubengänge sicher begehbar sind, wurden diese mit feuerverzinkten Pressrosten ausgestattet. Die Pressroste wurden einteilig gefertigt und besitzen aus diesem Grund Übergrössen. Um die gewünschte Statik zu erhalten wurde der Tragstab auf der kurzen Seite gesetzt.

Damit die Pressroste auf der massiven Unterkonstruktion passen mussten diverse Ausklinkungen nach Zeichnung erfolgen. Befestigt wurden die Pressroste mit Halteklemmen.

Die Pressroste besitzen eine Maschenweite von 33x11 mm und einen einfachen Gleitschutz, um eine Rutschgefahr zu vermeiden. Die Maschen sind fluchtend.

Technische Daten
Material: Pressrost feuerverzinkt
Tragstab: 40/2 mm
Maschenweite: 33 x 11 mm
Grössen: divers
Gleitschutz: einfach
Volumen: ca 1700 m2
Zusammenarbeit: Josef Meyer AG