DIE VISCOSISTADT IN EMMENBRÜCKE

Grossflächige Gitterroste für Kunst und Design

Die Viscosistadt in Emmenbrücke beherbergt seit diesem Sommer mehr als die Hälfte des Departements Design & Kunst der Hochschule Luzern. Wer im öffentlichen Park des Stadtteils an der Kleinen Emme verweilt, kann entlang von Bau 745 eine imposante Treppenturmverkleidung der SPRICH AG Gitterroste betrachten.

Baar, 5.9.2016 – Das rund 24 Millionen Franken teure Projekt verfügt über eine Geschossfläche von 12 500 Quadratmetern, die sich über fünf Stockwerke verteilen. Ein Kriterium der Bauherrschaft war die optimale Belichtung des Erdgeschosses sowie ein direkter Zugang des 1. Obergeschosses zur neu gestalteten Parkanlage an der Kleinen Emme. Die Lösung der SPRICH AG erfüllt heute alle Anforderungen.

An der Westseite des Baus 745 wurde eine Fluchttreppe errichtet, damit das Gebäude den gelten-den Sicherheitsstandards entspricht. Um zusätzlich die ästhetischen und funktionellen Ansprüche optimal zu berücksichtigen, wurden neben den Laufflächen auch die Geländer komplett aus Gitterrosten erstellt. Die SPRICH AG hat das Projekt in Zusammenarbeit mit der Josef Meyer Stahl & Metall AG, die für die Stahlbauarbeiten verantwortlich war, von September 2015 bis Mai 2016 realisiert. Während der mehrmonatigen Planungsphase wurden alle Details der massiven Press- und Vollroste ausgearbeitet. Die Tragstäbe der Vollroste bestehen aus Flachstahl 40/4 mm, die Querstäbe aus Flachstahl 40/3 mm mit einer Maschenweite von 44 x 44 mm. Die technische Lösung ermöglichte den geforderten freien Querschnitt für die optimale Belichtung.

Gitterroste sollten in der Regel eine Fläche von zwei Quadratmetern nicht überschreiten. Diese allgemeine Empfehlung orientiert sich an der Gütesicherung RAL-GZ 638. Damit wird verhindert, dass die Eigenspannungen als Folge der Erwärmung in ihrem Gleichgewicht gestört werden und Verformungen an den Rosten entstehen. Einzelne Roste wurden bei diesem Projekt mit einer Fläche von bis zu 7,75 Quadratmetern gefertigt und mussten deshalb vor dem Verzinken vorgespannt werden. So konnte die SPRICH AG eine einwandfreie Qualität sicherstellen.

Nicht nur die Grösse der Roste, auch ihre fluchtenden Maschen über mehrere Elemente in horizontaler und vertikaler Ausrichtung sowie die für ein solches Bauwerk ungewöhnliche Rohrkonstruktion erforderten eine intensive Planung und eine effektive Ausführung. Wichtig war die Einhaltung der Terminpläne, weil der Aufbau der Konstruktion etappenweise erfolgte. Verzögerungen in der Freigabephase konnten von der SPRICH AG während der Produktion wieder aufgeholt werden, was eine termingerechte Fertigstellung ermöglichte.

Ein Teil des direkt angrenzenden Emmenparks ist bereits eröffnet worden und steht nun dem Areal und der Öffentlichkeit als Grünraum zur Verfügung: als idealer Platz, um in einer ruhigen Minute die imposante Konstruktion zu begutachten.

Der Name SPRICH AG steht für mehr als nur die Lieferung von hochwertigen und beständigen Produkten. SPRICH AG steht Ihnen vom Anfang bis zum Ende Ihres Projekts mit ihrer langjährigen Erfahrung zur Seite, damit Sie das Endresultat uneingeschränkt geniessen können.