Treppenturm Waldibrücke

Treppenturm dient als Fluchtweg

Für die Wohnanlage in Waldibrücke dient ein Treppenturm ausserhalb aber direkt am Gebäude als Fluchtweg. Der Treppenturm ist fast 9 Meter hoch. Die Laufbreite ist 1.20 Meter breit. Die Treppe besteht aus feuerverzinkten Pressrosten mit einer Maschenweite von 33 x 33 mm. Da die Treppe ein Fluchtweg darstellt, ist das Geländer ein Staketengeländer. Der Treppenturm wurde mit Pressrosten, welche in verschiedenen Grössen produziert wurden, eingehaust. Diese sind ebenfalls feuerverzinkt und haben eine Maschenweite von 33 x 66 mm. Der grösste Gitterrost ist 1.40 x 1.60 Meter. Der Treppenturm wurde an 11 stehenden Trägern befestigt. Somit konnten Bohrungen an der Hausfassade vermieden werden. Lediglich an zwei Stellen pro Stockwerk wurde der Treppenturm am Beton der Lifteinhausung befestigt. Die Gitterroste der Einhausung wurden ebenfalls an den Trägern befestigt. Hierbei wurden entweder Halteklemmen oder Hakenschraube mit Einstabgreifern verwendet. Wichtig war hierbei, dass die Maschen der Pressroste fluchtend wirken.

Technische Daten
Durchgangsbreite: 1.20 m
Höhe: 8.79 m
Material: Pressrost Stahl feuerverzinkt
Podeste: 6 Stück
Maschenweite Stufen: 33 x 33 mm
Maschenweite Gitterrost-Verkleidung: 33 x 66 mm
Geländer: Staketengeländer