Hotel Anker Luzern

Luzerner Volkshaus mit Lammellenrosten der SPRICH

Das über hundertjährige Hotel Restaurant Anker im Zentrum von Luzern wurde in den vergangenen zweieinhalb Jahren zu einem stilvollen Ort der Begegnung umgebaut. Die Sanierung des alten Volkshauses am Pilatusplatz kostete mehrere Millionen Franken und wurde im Dezember 2016 abgeschlossen. Der schmucke Innenhof des Gebäudes ist jetzt mit Lamellenrosten der SPRICH AG ausgekleidet.

Baar, 30.11.2016 – Das Hotel Restaurant Anker, das von der Zentralschweizerischen Arbeiterbewegung finanziert und 1914 eröffnet wurde, entwickelte sich im Lauf der Jahre von einem Treffpunkt der Arbeiterschicht zu einem politischen Zentrum der Sozialdemokraten, zu einer Tagesstätte für Gewerkschaften und zu einem Eventlokal für kulturelle Bewegungen. Aufgrund der Abnutzung des Gebäudes in den letzten hundert Jahren hat die neue Bauherrschaft, welche das Gebäude 2012 erworben hat, den Umbau zu einem Dreisterne-Plus-Hotel beschlossen. Dabei wurde das Gebäude, das auch ein Restaurant sowie eine Bar & Lounge beherbergt, vom Fundament bis zum Dach komplett erneuert. Die denkmalgeschützte Fassade wurde im Innenhof des Gebäudes mit farblos eloxierten Aluminiumlamellenrosten der SPRICH AG verkleidet.

Das von den Architekten sorgfältig ausgewählte Produkt war bereits 2012 beim Projekt Feldpark in Zug eingesetzt worden. Als Metallbauer wurde beim Hotel Anker die Wasta AG in Stans beauftragt, ein langjähriger Partner der Firma SPRICH AG. Das Hauptziel der über mehrere Stockwerke ragenden Fassade war eine Gestaltung gemäss den Richtlinien der Denkmalpflege. Dabei mussten insbesondere die Einteilungen der Lamellenroste unter Berücksichtigung der Fluchten und der Fixpunkte des Gebäudes berücksichtigt werden.

Die Lamellenroste bieten ideale Voraussetzungen für diese vorgehängte und hinterlüftete Fassadenverkleidung. Trotz dem Sicht- und Witterungsschutz durch die um 45° schräg verbauten Lamellen bieten die Roste einen Luftquerschnitt von über 90%. Das durchdachte Montagesystem der leichten Aluminiumlamellenroste der SPRICH AG lässt durch die angeschweissten Einhängeprofile eine effiziente Montage zu. Das Einhängen der Lamellenroste an die Unterkonstruktion mit eingeschweissten Lochplatten vor dem endgültigen Ver-schrauben dient als Absturzsicherung und reduziert das Unfallrisiko bei den Montagearbeiten. Zudem verdeckt das System der SPRICH AG die Schraubenverbindungen zur Fassade, was der ästhetischen Perspektive der Lamellenroste die Bestnote verleiht.

Die individuell gestaltbaren Lamellenroste der SPRICH AG lassen sich in beliebigen Formen herstellen. Die farblichen Behandlungsmöglichkeiten der Oberfläche ermöglichen ein optimales Zusammenspiel von unterschiedlichen Umgebungseinflüssen.

Der Name SPRICH AG steht für mehr als nur die Lieferung von hochwertigen und beständigen Produkten. Wir stehen Ihnen vom Anfang bis zum Ende Ihres Projekts mit unserer langjährigen Erfahrung zur Seite, damit Sie das Endresultat uneingeschränkt geniessen können.